Eva Röhrich

Ayurveda München

Der Ayurveda gilt als das älteste Medizinsystem der Welt.
Er greift auf einen Wissens- und Erfahrungsschatz zurück, der seit über 3000 Jahren gesammelt und ständig erweitert wird. Sich ableitend von „ayus“ = das Leben und „Veda“= die Weisheit, bezeichnet der Ayurveda die elementare Weisheit über ein gutes und langes Leben.
Der ganzheitliche Behandlungsansatz des Ayurveda konzentriert sich auf die Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Gesundheit.
Dabei gibt es im ayurvedischen Weltbild keine Trennung zwischen spiritueller und materieller Welt, zwischen Mikro- und Makrokosmos, zwischen Geist, Seele und Körper.

 

Das bedeutet, dass sich sowohl der menschliche Körper als auch Nahrungs- bzw. Heilmittel sowie das gesamte Universum auf die fünf Elemente zurückführen lassen:
Akasha – Raum/Äther – bezeichnet das Prinzip der Weichheit, Feinheit, Leichtigkeit
Vayu – Luft – bezeichnet das Prinzip der Bewegung
Agni – Feuer – bezeichnet das Prinzip der Hitze, auch Trockenheit
Jala – Wasser – bezeichnet das Prinzip der Weichheit, Trägheit, Feuchtigkeit, Schleimigkeit
Prithivi – Erde – bezeichnet das Prinzip der Stabilität, Schwere, Festigkeit

 

Im menschlichen Körper manifestieren sich diese fünf Elemente in unterschiedlichen Körperstrukturen sowie in unterschiedlicher Ausprägung und bilden so die „Doshas“ (Bioenergien), die individuelle Konstitution. Ihr Gleichgewicht und Ungleichgewicht bestimmt Gesundheit und Krankheit.
 Dosha              Element
 Vata                Raum/Luft
 Pitta                Feuer/Wasser
 Kapha             Wasser/Erde

Ein weiterer wichtiger Aspekt für ein gesundes Leben ist ein ausgeglichenes „Verdauungsfeuer“ (Agni), welches für die Aufschließung der Nahrung wie für die Körperwärme allgemein (auch Fieber) zuständig ist.
Bei gestörtem Agni kommt es zu ungenügend transformierter Nahrung als Ablagerungen/Schlacken in unserem Körper (Ama). Bei der Therapie einer Erkrankung, an der Ama beteiligt ist, steht die Reinigung an oberster Stelle!
Diese wird durch angepasste Ernährung wie durch spezielle Massagen erreicht.

Ein achtsames Ineinandergreifen von östlicher Weisheit und westlicher Wissenschaft wird durch meine beiden Ausbildungen zur Krankengymnastin und zur Ayurveda - Therapeutin erlebbar.
Die Massagen werden mit Sorgfalt auch durch die Wahl original indischer, in Deutschland rückstandskontrollierter Kräuteröle auf Ihre Konstitution und Situation abgestimmt.

 

 

 

Zur Prävention - für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ayurvedamuenchen